07
Sep
10

„Lehrjahre. Zwischen Marktchancen und künstlerischem Anspruch: Ausbildungsvarianten für Schreibende“

PODIUMSDISKUSSION:  21. September 2010 um 19:00 im Spiegelsaal der

Werkstätte Kunstberufe

Nicht die Lehr- und Lernbarkeit Literarischen Schreibens soll Thema

sein, da darüber im 21. Jahrhundert selbst im deutschsprachigen Raum

bereits mehrheitlicher Konsens herrscht, sondern Möglichkeiten und

Unmöglichkeiten im Bereich dieser Ausbildungsschiene sowie

unterschiedliche Schwerpunktsetzungen der einzelnen Lehrgänge. Am

Podium werden sich Gustav Ernst, Petra Ganglbauer, Marlen Schachinger

und Robert Schindel – allesamt Lehrende im Bereich der Sprachkunst –

gemeinsam mit dem Kulturjournalisten Paul Jandl, Juror des

Bachmannpreises, mit der Frage auseinander setzen, was angehende

AutorInnen in ihrer Ausbildung benötigen: Inwiefern dominieren die

Gesetze des Marktes das Lehrgeschehen oder geht es doch eher um

Literatur als Kunstform? Werden literaturgeschichtlich bekannte

Strukturen vermittelt oder ist es ein Anliegen der Lehre, diese

weiterzudenken, um innovative Räume zu öffnen? Worin wird die

zentrale Aufgabe gesehen und welche pädagogischen Konzepte dienen als

Grundlage? Praktizieren die einzelnen Lehrenden Möglichkeiten der

Vernetzung untereinander bzw. woran scheitern sie? Oder dominiert die

Konkurrenz um das Marktsegment AutorInnen-Ausbildung? Wird sich die

Szene durch das 2009 erfolgte Hinzukommen des Studienzweiges

Sprachkunst mit seinem Vorzug eines universitären Abschlusses

längerfristig verändern? Liegt darin ein Vorteil für diejenigen, die

AutorInnen werden wollen? Und weshalb nur angehende DichterInnen

fokussieren: Wäre es nicht nötig, die Sprachkompetenz auf breiter

Basis zu fördern – AutorInnen ans Juridikum, in die Medizinische

Fakultät …? Und in Schulen?! Tut eine Förderung der kommunikativen

Kompetenz nicht mehr denn je not?

Christa Nebenführ, die ebenfalls als Lehrende in diesem Bereich tätig

ist, wird die Veranstaltung moderieren.

Eckdaten der Veranstaltung:

Lehrjahre. Zwischen Marktchancen und künstlerischem Anspruch:

Ausbildungsvarianten für Schreibende

21. September 2010

19:00 Uhr

Werkstätte Kunstberufe

Spiegelsaal – 1. Stock

Gallitzinstr. 1

1160 Wien

Am Podium:

Gustav Ernst (Leondinger Akademie für Literatur),

Petra Ganglbauer (Lehrgang Wiener Schreibpädagogik),

Paul Jandl (Kulturjournalist, Bachmannpreis-Juror),

Marlen Schachinger (Literarisches Schreiben, Werkstätte Kunstberufe),

Robert Schindel (Sprachkunst, Universität für angewandte Kunst)

Christa Nebenführ (Moderation)

Eintritt frei!

Advertisements

0 Responses to “„Lehrjahre. Zwischen Marktchancen und künstlerischem Anspruch: Ausbildungsvarianten für Schreibende“”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Kalender

September 2010
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

%d Bloggern gefällt das: