15
Okt
12

„Jenseits der Bilder – diesseits der Worte”

Die Autorinnenvereinigung schreibt auch 2012 wieder den Goldstaubwettbewerb aus. Gesucht werden lyrische Texte zum Thema:

„Jenseits der Bilder – diesseits der Worte”

Natürlich geht die Welt nicht unter, nur weil ein Kalender aufhört. Aber sie erfindet sich neu. Jenseits von Prophezeiungen und Machtstrukturen lebt sie ihre Zirkel, durch die sie weiter als ein Menschenauge blicken kann. Re-engineering ist es, was die Unternehmen angesichts globalisierter Herausforderungen propagieren. Die Politik probiert das gleiche, je nach Entwicklungsstand mit Wahlen oder Revolutionen. All diesen Modellen ist vor allem eines gemeinsam: sie sind männlich. Nein, die Welt wird nicht untergehen. Aber Frauen werden sie neu erfinden. In sich ändernden Verhältnissen die Welt neu schaffen, also sprechen. Über Grenzen aus Sprache und Denken hinweg. Frei sein, um frei zu werden.

Die Teilnahmebedingungen

· Die Autorin hat den Text, den sie einschickt, selbst verfasst, besitzt die Rechte daran und ist mit der Veröffentlichung, falls sie unter die ersten zehn kommt, auf der

Webseite der Autorinnenvereinigung einverstanden.

· Maximale Zeichenanzahl: 1000 inklusive Leerzeichen.

. Form und Stil des lyrischen Textes sind nicht vorgegeben

· Jede Autorin darf nur einen Text einsenden.

· Einsendeform:  Als Anhang (Word-Dokument) einer Email mit einem individuellen KENNWORT (nicht Goldstaub, nicht AV) OHNE Namensangabe auf dem

Textblatt. Texte in anderen Formaten werden ungelesen gelöscht.

· Jede Autorin fügt  dem Text in einem separaten Word-Dokument von max. 1 Seite eine Kurzvita (ggf. Auch Veröffentlichungen, Aktivitäten) mit dem Kennwort bei.

· In die Betreffzeile der Mail schreiben Sie bitte: Goldstaub Lyrik.

· Die Mail schicken Sie an: goldstaub@autorinnenvereinigung.eu

· Start ist der 15. November 2012 – Einsendeschluss ist der 15. Dezember 2012

– Ab dem 01.01.2013 werden 10 von der Jury ausgewählte Texte, die den oben genannten Bedingungen entsprechen, (ohne Namensnennungen) in der Shortlist auf den

Webseiten der Autorinnenvereinigung www.autorinnenvereinigung.eu <http://www.autorinnenvereinigung.eu>   online gestellt, so dass das  Lesepublikum über sie

abstimmen kann.

Ab dem 01.01.2013 werden je 10 Texte Lyrik bzw. Prosa, die den oben genannten Bedingungen entsprechen und von der Jury ausgesucht wurden, (ohne Namensnennungen) auf den Webseiten der Autorinnenvereinigung www.autorinnenvereinigung.eu <http://www.autorinnenvereinigung.eu>   online gestellt, so dass das  Lesepublikum über sie abstimmen kann. Die Abstimmung läuft bis zum 15.01.2013.

· Für das Gedicht mit den meisten Stimmen erhält die Autorin des Werkes  100 Euro.

· Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Jury für alle Einsendungen besteht aus den Autorinnen Petra Ganglbauer, Kerstin Anhalt und Maria-Jolanda Boselli sowie der AV-Projektstipendiatin 2012 Ulrike Anna Bleier.

Noch eine Abschlussmotivation gefällig? A Rose is a rose is a rose. Gertrude Stein.

 

Advertisements

0 Responses to “„Jenseits der Bilder – diesseits der Worte””



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Kalender

Oktober 2012
M D M D F S S
« Sep   Nov »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

%d Bloggern gefällt das: